LAS Art Foundation

Interspecies Future: A Primer

Herausgegeben von LAS Art Foundation und DISTANZ

April 2024

Die erste Sammlung von Texten über Interspecies-Denken


Interspecies Future: A Primer herausgegeben von
K Allado-McDowell, Julia Kaganskiy, Bettina Kames, Corinne Mynatt.

Eine Welt nach dem Anthropozän

Interspecies Future: A Primer ist die erste Publikation, die Texte über Interspecies-Denken zusammenbringt. Der Sammelband enthält mehr als 60 Beiträge von zukunftsweisenden Denker:innen und Praktizierenden aus den Bereichen Kunst, Wissenschaft, Technologie und Philosophie.

„Interspecies Future” verweist auf eine Zukunft, in der die Menschheit ihr wechselseitiges Abhängigkeitsverhältnis zu anderen Lebensformen anerkennt und einen globalen, empathischen und inklusiven Umgang mit nichtmenschlichen Lebewesen anstrebt. Dank jüngster technologischer und wissenschaftlicher Fortschritte und Neuentdeckungen auf dem Gebiet der nichtmenschlichen Intelligenz, können wir beginnen, unsere Denkweise auf der Grundlage indigener Wissensstrukturen und posthumaner Theorien anzupassen. Durch diese Herangehensweise können wir eine neue Ära der speziesübergreifenden Beziehungen einleiten, die allen Lebewesen zugutekommen kann.

Interspecies Future: A Primer versteht sich als Grundstein für einen neuen Diskurs und zugleich als Einführung in dessen zentrale Ideen und Konzepte. Eine Reihe von Beiträgen beleuchtet die vielfältigen Aspekte des Interspecies-Denkens aus diversen Perspektiven. Neben Essays und Fallstudien bietet der Band künstlerische Beiträge, Einblicke in die aktuelle Forschung, sowie eigens entwickelte Augmented-Reality-Animationen (AR). Arbeiten der Künstler:innen Jakob Kudsk Steensen, Anicka Yi, Jenna Sutela, Alexandra Daisy Ginsberg, Josèfa Ntjam, terra0, James Bridle und Tomás Saraceno sind den Texten führender Wissenschaftler:innen wie Karen Bakker, Daniel Chamovitz, Mirjam Knörschild, Dorion Sagan, Tom Mustill und Kristin Andrews gegenübergestellt und stehen im Dialog zu den Ideen namhafter Philosoph:innen wie Sue Donaldson, Tyson Yunkaporta, Vinciane Despret und Benjamin Bratton.

Augmented-Reality-Kapitel

Die Kapitel starten mit Augmented-Reality-Animationen (AR), die Leser:innen mit ihren Smartphone-Kameras aktivieren können. Diese AR-Animationen wurden von dem Kunst- und Designstudio Wang & Söderström gestaltet und führen in die fünf Kapitel und namensgebenden Konzepte des Bandes ein: Imagination, Intelligence, Communication, Cooperation und Agency. Darüber hinaus können ausgewählte Illustrationen und künstlerische Beiträge ebenfalls mit einem Smartphone aktiviert werden. Auf diese Weise können Leser:innen direkt mit Video-, Audio- und 3D-Inhalten der Beitragenden interagieren.

Die Publikation geht auf ein Symposium zurück, das von LAS Art Foundation im Juli 2022 im Museum für Naturkunde in Berlin organisiert wurde. Die Diskussionen unter der Leitung von K Allado-McDowell, Bettina Kames, Johannes Vogel und J. M. Ledgard bildeten den Auftakt für einen ersten intellektuellen Austausch über Interspecies.


„Es ist an der Zeit, einen neuen, planetarischen und inklusiven Ansatz zu entwickeln, der den Planeten als untrennbares, miteinander verbundenes Ganzes betrachtet. Dies erfordert die Zusammenarbeit über sämtliche Unterschiede hinweg, um die existenziellen Herausforderungen zu bewältigen, vor denen wir stehen.“

- BETTINA KAMES, LAS-Direktorin

Biografien

04

Künstler:in

Alexandra Daisy Ginsberg

Künstler:in

Jakob Kudsk Steensen

Künstler:in

Josèfa Ntjam

Künstler:in

terra0

Partner